BBZ Freiamt erhalten

Das Departement Bildung, Kultur und Sport hat im Auftrag des Regierungsrats ein Standort- und Raumkonzept für die Sekundarstufe II ausgearbeitet, welches aktuell in der Anhörung ist. Zur Diskussion stehen insbesondere drei Varianten:

BBZ Freiamt erhalten

Alpha: Dem BWZ Brugg, dem KV Lenzburg Reinach, dem schulischen Teil des BBZ Niederlenz und dem BZF Rheinfelden werden keine Berufe mehr zugeteilt, was zu deren Schliessung führt. Alle Berufe des Berufsfeldes Gesundheit und Soziales werden an der BFGS in Brugg zusammengeführt. Der Grundsatz "ein Standort pro Beruf" wird konsequent umgesetzt.

Beta: In Variante Beta wird keine Schule abseits der zentralen Achse Aarau - Baden geschlossen. Die Regionen werden stark berücksichtigt. Dem BWZ Brugg, dem KV Lenzburg Reinach sowie dem schulischen Teil des BBZ Niederlenz werden keine Berufe mehr zugeteilt. Der Grundsatz "ein Standort pro Beruf" wird in Variante Beta konsequent umgesetzt.

Gamma: In Variante Gamma wird die BFGS Brugg auf zwei Standorte aufgeteilt. Dem BZF Rheinfelden und dem BBZ Freiamt in Wohlen werden keine mehr Berufe zugeteilt, was zur Schliessung der Schulen führt. Die Räumlichkeiten des BZF Rheinfelden sind in dieser Variante für den zweiten Standort der BFGS vorgesehen.

Die SP Bezirk Bremgarten unterstützt grundsätzlich die Bildung von Kompetenzzentren, es muss aber auch den Bedürfnissen der Regionen Rechnung getragen werden. Nur die Variante Beta vereint diese beiden Ansprüche.

Die SP Bezirk Bremgarten unterstützt die Variante Beta und damit den Erhalt des Berufsbildungszentrums Freiamt.

Die Anhörung zum Standort- und Raumkonzept Sekundarstufe II läuft vom 19. Juni bis 30. September 2015. Alle Unterlagen sind unter www.ag.ch/vernehmlassungen abrufbar.

Medienmitteilung der SP Bezirk Bremgarten vom 16.08.2015

Standortkonzept: SP Bezirkspartei macht sich für das bbz Freiamt stark (Aargauer Zeitung, 18.08.2015)

 

Teilen:

Termine

Folge uns
Kontakt